Aktuelles

Die Jugendleiterrunde organisiert auch in diesem Jahr wieder ein
Pfingstlager für Kinder zwischen 7 und 13 Jahren. Die Fahrt geht vom 18.
bis 21.05. ins CVJM-Freizeitheim in Lindenmühle bei Koblenz. Der Preis
beträgt 75 €, Geschwister erhalten Ermäßigung. Anmeldung und weitere
Informationen über die Email-Adresse: leiterrunde-loli@web.de

Gottesdienste

Sonntag, 06. Mai 2018
11:15 Heilige Messe

Abschluss der Kommunionvorbereitung

Messdiener

Wir finden die Gemeinschaft gut

Wann kniet man in der Messe, wann steht man? An welcher Stelle der Wandlung erklingen die Glocken, bzw. Schellen, welche die Ministranten läuten? Was heißt es denn genau, wenn man für "Weihrauch" eingeteilt ist?" All das und noch viel mehr lernen Messdiener wenn sie sich nach ihrer Erstkommunion, oder auch danach entscheiden Teil der Messdienergemeinschaft zu werden. Bei Lena Weinert und Lukas Neuheuser zum Beispiel liegt die Ausbildung schon ein Weilchen zurück. Die Elfjährige ist seit ihrer Erstkommunion Ministrantin, der 16-Jährige dient seit sieben Jahren in der Messe, auch bei Taufen und Hochzeiten. Ministranten sind ein fester Bestandteil des katholischen Lebens. Wer könnte sich beispielsweise eine Fronleichnamsprozession ohne sie vorstellen? „Ich wollte es unbedingt mal ausprobieren, denn mein Bruder ist auch schon Messdiener“, schildert Lena ihre Motivation für den Dienst am Altar. Insgesamt rund 80 Mädchen und Jungen ziehen regelmäßig die roten und weißen Gewänder über -Talar und Rochett heißen sie. Lena zum Beispiel wird  zwei- bis dreimal im Monat eingeteilt, meist in der Kirche St. Dionysius. Bei Lukas, der auf den Messdiener-Plänen für St. Bernhard und Christ König steht, ist es in letzter Zeit etwas weniger geworden, doch ganz aufzuhören, das kommt für ihn nicht in Frage „Ich finde die Gemeinschaft gut“, sagt er. Wir treffen uns auch außerhalb der Sakristei.“ Gemeinsame Ausflüge und längere Fahrten gehören traditionell zum Messdiener-Dasein

Ist es nicht schwierig, sonntags rechtzeitig aufzustehen? „Das geht schon“, sagt Lena. Und auch Lukas hat damit keinerlei Probleme. „In Christ König ist die Sonntagsmesse um 11.15 Uhr. Bis dahin bin ich längst wach.“

Ansprechpartner:

Pfarrer Temur J. Bagherzadeh,

pfarrer.bagherzadeh@sankt-dionysius-koeln.de 

 

 

Kaplan Michael Schmitt,

michael.schmitt@erzbistum-koeln.de

 

E-Mail-Adresse der Messdienerleitung:

aktuell verwaltet von Chantal Holtmann,

miniloli@hotmail.de